image

Birgit Strohmeier

Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.

Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Qualitätsmanagement bei der Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH.

 

Schwarmintelligenz gesucht: Open Innovation Salzburg

Crowd-Know-how für die Salzburger Wirtschaft: Die neue Kompetenzplattform „Open Innovation Salzburg“ bringt zusammen, was zusammen gehört: Die Salzburgerinnen und Salzburger, die Wirtschaft und die Forschung im Land. Mit Kreativität und neuen Ideen gelingen nachhaltige Lösungen für ein zukunftsfähiges, innovatives und attraktives Salzburg.

Unternehmen stehen meist unter hohem Innovationsdruck und haben die Notwendigkeit, schnell Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen. Dabei ist es vor allem für Klein- und Kleinstbetriebe durch das intensive Tagesgeschäft nicht einfach, Innovationen zu entwickeln. Mit der neuen Kompetenzplattform können sich Unternehmen effizient und systematisch weiterentwickeln. Bei offener Innovation tüfteln Unternehmen nicht nur innerhalb ihres Betriebs an neuen Ideen, sondern binden von Anfang an Kund/-innen, Anwender/-innen, Lieferant/-innen, Anrainer oder andere interessierte Personen in den Innovationsprozess mit ein. Mit dem Know-how aus Forschung und Bevölkerung lassen sich Ideen und Lösungen entwickeln, an die vorher niemand gedacht hätte. Denn die Crowd hat Ideen, wie man aktuelle Fragen und Herausforderungen anpacken kann. Auf der neuen Kompetenzplattform haben Sie die Möglichkeit, aktiv dabei zu sein und Ihre Ideen und Lösungen sichtbar zu machen. Haben Sie Ideen? Dann werden Sie Teil der Community und reden Sie mit. Mitgestalten ist besser als Zuschauen! Und zündende Ideen werden belohnt!

Erste Kampagne zum Thema (er)lebenswertes Salzburg

Am 1. Oktober startet die erste von insgesamt sechs Kampagnen: Tourismus gehört zu Salzburg wie die Mozartkugeln. Deswegen beschäftigt sich der erste Ideenwettbewerb mit genau diesem Thema. In Stoßzeiten – wie dem vergangenen Sommer – kommt es häufig zu Stoßzeiten und damit verbundenen räumlichen Spannungen. Wir sind auf der Suche nach kreativen und frischen Ideen, um das Zusammenspiel von Bevölkerung und Tourismus in Zukunft bestmöglich zu gestalten. Unter dem Überbegriff „(er)lebenswertes Salzburg“ soll der Tourismus für Salzburg neu gedacht werden und konstruktive Lösungsansätze dafür gefunden werden – für Einheimische und für Gäste. Dazu braucht es eine die eine Vielzahl an Ideen und neuen Impulsen für ein (er)lebenswertes Salzburg. Wir laden dich dazu ein, neue, quergedachte, einfache, überraschende und konkrete Lösungen zu finden für die Frage: Wie kann Salzburg seine hohe Lebensqualität erhalten und gleichzeitig weiterhin ein attraktives Reiseziel bleiben?

Alle Kampagnen beschäftigen sich mit Salzburger Fragestellungen, dabei sind alle Ideen erwünscht und es können natürlich alle Personen mitmachen, auch die, die nicht in Salzburg wohnen.

Wie kann man sich engagieren?

Als Ideengeber/in dreht sich auf der Kompetenzplattform alles um deine Ideen. Denn: Mitgestalten ist besser als stilles Zuschauen! Wer also frischen Wind und neue Lösungsansätze für Salzburger Fragestellungen hat, kann sich einmalig und kostenlos auf www.openinnovation-salzburg.at registrieren und so Teil der Crowd werden. Die besten Ideen werden von einer Jury mit tollen Preisen ausgezeichnet. Als Hauptpreise des Tourismus-Ideenwettbewerbs winken Festspieltickets, Tickets zum Adventsingen oder eine Spezialführung durch die Festung Hohensalzburg für dich und zehn Freunde.

Open Innovation Salzburg

Die Open Innovation Salzburg Plattform ist eine gemeinsame Initiative von ITG – Innovationsservice für Salzburg, Salzburg Research, Fachhochschule Salzburg, Privatuniversität Schloß Seeburg, Universität Salzburg und Land Salzburg.

Bildrechte: Salzburg Panorma (c) Tourismus Salzburg, Breitegger Günter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.