Nachhaltig für Naturwissenschaften und Technik begeistern: Salzburg Research und die Universität Salzburg schufen mit den MINT:labs Science City Itzling eine einzigartige Einrichtung zur Wissensvermittlung für Schülerinnen und Schüler, die kürzlich mit dem Kulturfondspreis der Stadt Salzburg ausgezeichnet wurde.

Die MINT:labs haben zum Ziel, Kinder und Jugendliche nachhaltig für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Durch spannende Vermittlungsformate lernen sie die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Science City Itzling kennen und entdecken neue Berufsfelder. Die Universität Salzburg und Salzburg Research laden einmal pro Monat zum Online-MINTwoch ein. Dort können Interessierte in die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften sowie Technik eintauchen, den Expertinnen und Experten virtuell über die Schulter schauen, die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsfelder kennenlernen und mitexperimentieren. Bisher konnten über 1.000 Schüler/-innen für MINT-Themen und Ausbildungen bzw. Berufsmöglichkeiten am Standort Science City Itzling begeistert werden.

Die nächsten MINTwoch-Termine:

  • 14. April 2021
  • 5. Mai 2021
  • 2. Juni 2021

Ende 2020 wurde das Projekt MINT:labs Science City Itzling von der Stadt Salzburg mit dem Kulturfondspreis geehrt: Der mit 6.000 Euro dotierte Preis würdigt die Arbeit des Teams um Arne Bathke (PLUS) und Siegfried Reich (Salzburg Research), die das interdisziplinäre Pilotprojekt MINT:labs initiiert haben.

Über MINT:labs

In den MINT:labs können Interessierte in die Forschungswelt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik eintauchen. Primäre Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, sowohl im Klassenverband als auch außerschulisch. Eingebunden werden aber auch Studierende und Lehrende.

Als außerschulische Lernorte bieten die Labore Experimente und Workshops, die den Unterricht ergänzen, Talente fördern und Einblicke in den Arbeitsalltag von Forscher*innen geben. Unter dem Motto „Das Wissen von morgen schon heute erleben!“ erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.

So sind im Rahmen der Workshopreihe am „MINTwoch“ regelmäßig Schulklassen, primär zwischen der 7. und 10. Schulstufe, eingeladen, in der direkten Arbeit mit Wissenschaftler*innen die Welt der Naturwissenschaften und Technik aus erster Hand kennenzulernen.

Dieses Engagement sichert den wirtschaftlichen wie wissenschaftlichen Nachwuchs und wirkt so auch dem Fachkräftemangel entgegen. Coronabedingt wurden mittlerweile virtuelle Veranstaltungsformate entwickelt, um ein Mitforschen von zu Hause oder von der Schule aus zu ermöglichen.

MINT:labs wird u.a. aus Mitteln des Förderprogrammes Interreg Bayern-Österreich 2014-2020 unterstützt.

Mehr Information: www.mintlabs.at

Über die Kulturfondspreise der Stadt Salzburg

Der Kulturfonds der Landeshauptstadt Salzburg zeichnet jedes Jahr innovative Ansätze und bemerkenswerte Leistungen auf den Gebieten von Kunst & Kultur und Wissenschaft & Forschung aus. Die Internationalen Hauptpreise und der Preis für das Lebenswerk sind heuer mit je 12.000 Euro dotiert, der Salzburgpreis mit 10.000 Euro zuzüglich Förder-Patenschaften in Höhe von je 4.000 Euro, und die Förderpreise mit je 6.000 Euro.

© Stadt Salzburg/Hasenöhrl/Schaller08