Dein Beitrag zur Weiterentwicklung der Robotik! Salzburg Research bietet folgendes Masterarbeitsthema an: Navigation eines mobilen autonomen Roboters

Salzburg Research bietet als unabhängiges Forschungsinstitut Know-how und nachhaltige Lösungen für komplexe Herausforderungen im Internet der Dinge. Wir sind ein Think Tank für innovative Unternehmen aus verschiedensten Branchen und der öffentlichen Hand – international ausgerichtet und der Region verpflichtet.

Bewegung ist ein allgegenwärtiger Aspekt unseres Lebens und ein wesentlicher Bestandteil von Innovationen in den Bereichen Gesundheit, Sport und Fitness. Unser Forschungsteam „Human Motion Analytics“ nutzt Bewegungsdaten aus einer Vielzahl von Datenquellen. Mit Methoden der Signalverarbeitung, der Statistik und des maschinellen Lernens bewerten wir die Datenqualität, identifizieren Bewegungsmuster und entwickeln Modelle. Dieses detaillierte Wissen über die Qualität der Bewegung ermöglicht neuartige Anwendungen für die Nutzer – zur Steigerung von Gesundheit, Leistung, Sicherheit oder Freude an der Bewegung.

Für die Navigation autonomer Co-Bots in Innenraumszenarien ist es notwendig, Kollisionen mit menschlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Räumen und engen Gängen zu vermeiden. Die Anwendung bestehender Outdoor-Navigationsalgorithmen für die Navigation in Innenräumen erfordert eine Anpassung, da der Raum, in dem sicher operiert werden kann, kleiner ist und die Entscheidungsfindung über Kostenkarten daher schwieriger wird. Die Idee dieser Arbeit ist es, die bestehende Navigation eines mobilen autonomen Roboters an die Anforderungen in Innenräumen anzupassen und es dem Roboter zu ermöglichen, autonom von einem Raum in einen anderen zu fahren und dabei die Bewegungs- und Annäherungspräferenzen menschlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu berücksichtigen.

Bei der Navigation sollten Bewegungsdaten von Menschen in Echtzeit berücksichtigt werden. Kollisionen mit Arbeitskolleginnen und -kollegen sollten jedenfalls vermieden werden. In der Endausbaustufe soll der Roboter zumindest von einer festen Parkposition im Labor zum Nachbarraum navigieren, der durch einen schmalen Gang erreichbar ist.

Details zum Roboter, erforderliche Qualifikationen und Rahmenbedingungen: www.salzburgresearch.at


Weitere Stellenausschreibungen und Angebote:

Dein Beitrag zur Weiterentwicklung der Robotik! Salzburg Research bietet folgendes Masterarbeitsthema an: Navigation eines mobilen autonomen Roboters

Salzburg Research bietet als unabhängiges Forschungsinstitut Know-how und nachhaltige Lösungen für komplexe Herausforderungen im Internet der Dinge. Wir sind ein Think Tank für innovative Unternehmen aus verschiedensten Branchen und der öffentlichen Hand – international ausgerichtet und der Region verpflichtet.

Bewegung ist ein allgegenwärtiger Aspekt unseres Lebens und ein wesentlicher Bestandteil von Innovationen in den Bereichen Gesundheit, Sport und Fitness. Unser Forschungsteam „Human Motion Analytics“ nutzt Bewegungsdaten aus einer Vielzahl von Datenquellen. Mit Methoden der Signalverarbeitung, der Statistik und des maschinellen Lernens bewerten wir die Datenqualität, identifizieren Bewegungsmuster und entwickeln Modelle. Dieses detaillierte Wissen über die Qualität der Bewegung ermöglicht neuartige Anwendungen für die Nutzer – zur Steigerung von Gesundheit, Leistung, Sicherheit oder Freude an der Bewegung.

Für die Navigation autonomer Co-Bots in Innenraumszenarien ist es notwendig, Kollisionen mit menschlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Räumen und engen Gängen zu vermeiden. Die Anwendung bestehender Outdoor-Navigationsalgorithmen für die Navigation in Innenräumen erfordert eine Anpassung, da der Raum, in dem sicher operiert werden kann, kleiner ist und die Entscheidungsfindung über Kostenkarten daher schwieriger wird. Die Idee dieser Arbeit ist es, die bestehende Navigation eines mobilen autonomen Roboters an die Anforderungen in Innenräumen anzupassen und es dem Roboter zu ermöglichen, autonom von einem Raum in einen anderen zu fahren und dabei die Bewegungs- und Annäherungspräferenzen menschlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu berücksichtigen.

Bei der Navigation sollten Bewegungsdaten von Menschen in Echtzeit berücksichtigt werden. Kollisionen mit Arbeitskolleginnen und -kollegen sollten jedenfalls vermieden werden. In der Endausbaustufe soll der Roboter zumindest von einer festen Parkposition im Labor zum Nachbarraum navigieren, der durch einen schmalen Gang erreichbar ist.

Details zum Roboter, erforderliche Qualifikationen und Rahmenbedingungen: www.salzburgresearch.at


Weitere Stellenausschreibungen und Angebote: