Freemotion: Rebranding aus Coworking Salzburg

Heute, 20:15 Uhr startet die neue Staffel der Startup-Show „2 Minuten – 2 Millionen“ auf Puls 4. Mit dabei das Unternehmen Freemotion.  Beim Rebranding der eigenen Marke baut es auf Know-how aus dem Coworking Salzburg Netzwerk. Freemotion hat einen Schischuh entwickelt, der den österreichischen Markt revolutionieren soll.

Drei Unternehmer aus dem Coworkingspace Salzburg sind für das Rebranding der Marke verantwortlich. Im Interview erzählen Gerd Roider, Christian Mimler und Rene Dorfinger u.a. über die Zusammenarbeit und welche Rolle coworking dabei spielt.

Freemotion2
Das Produkt: ein innovativer Skischuh, der ohne Hartschale auskommt.

Was ist Freemotion? 

Rene: Freemotion ist ein innovativer, neuer Skischuh, der für Carving-Ski optimiert ist und ohne Hartschale auskommt.

Was habt ihr für Freemotion gemacht?

Rene: Wir haben ein komplettes Rebranding des Unternehmens Freemotion umgesetzt.
Chris: Vom Redesign von Freemotion unter Beibehaltung des Logos und der Farbe Orange haben wir statt der alten Website eine neue responsive Homepage samt Social Media Strategie, PR bis hin zum Management der Conda Crowdfunding-Kampagne unterstützt und umgesetzt.

Welche Rolle spielt Coworking im Projekt?

Rene:  Eine sehr entscheidende! Der Eigentümer, Christian Schrempf,  wandte sich ja an Coworking Salzburg, im Bewußtsein, dass ihm im Bereich Web die In-house-Kompetenz fehlte. Nach einem unverbindlichen Gespräch mit Christian Schrempf formierten wir uns dank des Coworking-Space zu einem 3er Team. Er erläuterte seine Anliegen, bekam wenig später ein Angebot von uns. Wir arbeiteten, abgesehen von einem Besuch im Stammhaus, fast ausschließlich Remote (dh jeder von wo anders) und aus dem Coworking-Space.

Wie hat die Zusammenarbeit funktioniert? Was war gut bzw. hat noch Potenzial beim “neuen Arbeiten”?

Rene: Eigentlich klappte alles bestens. An der Kommunikation kann man immer was verbessern, aber mein Gesamteindruck ist. “Genau so wünsche ich mir das beim Coworking.” Man unterstützt sich gegenseitig, pusht und hilft sich, je nachdem, was gerade nötig ist.

Christian Schrempf (Kunde / Freemotion) : Für mich war das ganze Neuland. Ich bin begeistert und habe viel neues dazugelernt.

Chris: Bisher hat alles wirklich tadellos funktioniert. Die Mischung scheint gut zu passen!

Team: Gerd Roider, Rene Dorfinger, mit Freemotion Geschäftsführer Schrempf.
Team: Gerd Roider, Rene Dorfinger, Chris Mimler mit Freemotion Geschäftsführer Christian Schrempf.

Würdet ihr so wieder zusammen arbeiten wollen? Im Team? Mit diesem Kunden?

Rene: Ich auf jeden Fall. Ein Folgeauftrag ist im Bereich des Möglichen, also werden wir das eh sehen.
Christian Schrempf: Wir werden gemeinsam weiterarbeiten, weil es bislang sehr gut funktioniert hat.

Warum? Was ist das tolle am Aufraggeber Freemotion bzw am externen Team?

Rene und Christian: Es ist  wichtig, dass unser Projektteam “dazugehört”. Wir stehen auf dieses persönliche Feeling zwischen Kunden und Dienstleistern und ich glaube, dass das beste Produkt dabei rauskommt, wenn man versteht, was der Kunde wirklich will. Die Zeit haben wir uns genommen.

Chris: Ein weiterer enorm wichtiger Punkt ist aus meiner Sicht, das gegenseitige Vertrauen in der Zusammenarbeit. Das gilt sowohl Team-intern als auch kundenbezogen. Freemotion ist ein toller Kunde, der voll und ganz auf die Kompetenz unseres Teams vertraut und uns weitestgehend frei Hand lässt. Das spiegelt sich auch in dem Endresultat wieder. Wir haben ein in sich sehr stimmiges Konzept ohne viele Kompromisse, das der Marke Feemotion wieder frischen Schwung einhaucht.

Christian Schrempf: Das tolle an diesem Team sind die motivierten Menschen, sie gehören für mich einfach dazu.

Großes Medieninteresse vor der Puls4 Sendung.
Großes Medieninteresse vor der Puls4 Sendung.

Was sind die nächsten gemeinsamen Schritte nach der Ausstrahlung im TV?

Christian Schrempf: Wir werden weiterhin gemeinsam am Unternehmen arbeiten und versuchen, mit dem #feelgoodskiboot die Welt zu erobern.

Krone
Bericht in der Kronenzeitung vom 8.3.2016 (PR macht Sinn).

Vielen Dank für die Einblicke in die Zusammenarbeit!

Rebranding Freemotion: eine Kooperation aus

CoworkingTechnoZ_Team
Coworking Team: dowhatyoulove macht’s möglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.