image

Monika Sturmer

Techno-Z Verbund GmbH

Kommunikation. Im Techno-Z-Blog schreibe ich über Themen rund um den Technologie- und Wirtschaftsstandort Techno-Z.

 

Neues Tool für Analyse von Soft Skills und Kompetenzen

Was sollten ein aufmerksamer Rezeptionist und eine Skihütten-Kellnerin zur Après-Ski-Zeit gemeinsam haben? Neben ihrer fachlichen Kompetenz sicherlich auch ausgeprägte soziale Fähigkeiten und eine positive Arbeitseinstellung.

Um Soft Skills von Mitarbeitern in einem Zertifikat – ähnlich einem Zeugnis – darstellen zu können, hat das Studien und Management Center Saalfelden einen wesentlichen Beitrag geleistet und ein Online-Tool für die Tourismusbranche mitentwickelt. Das SMC ist Bildungseinrichtung und Fernstudienstandort im Techno-Z Saalfelden.

Tourismus erfordert Vielzahl an Fähigkeiten und Kompetenzen

Bei vielen Einstellungsgesprächen können Soft Skills nicht zufriedenstellend abgefragt bzw. dargestellt werden. Selbstdarsteller sind in den kurzen Bewerbungsgesprächen meist im Vorteil. Arbeitgeber wollen aber möglichst genau wissen, auf wen sie sich einlassen. Ist die Bewerberin engagiert? Freundlich in Stresssituationen? Arbeitet sie effizient? Ist sie teamfähig? Die sozialen Fähigkeiten der neuen Mitarbeiter stellen sich meist erst ‚on the job‘ heraus.

Um schon im Vorfeld eine Win-win-Situation einzuleiten, hat ein internationales Team aus Experten rund um das Studienzentrum Saalfelden, das Online- Analyse- und Validierungs-Tool VALITS entwickelt.

VALITS bedeutet VALidating Informal Transversal Skills. Mit dem Ziel, den Bewerbungsprozess effizienter zu gestalten und die Arbeitsmobilität unter jungen Saisonfachkräften innerhalb der EU zu erhöhen. Die Entwicklung des Tools wurde von ERASMUS+ gefördert.

Wolfgang Schäffner Soft Skills

Dr. Wolfgang Schäffner, Geschäftsführer des Studienzentrums Saalfelden: Ziel des Projekts ist es, Soft Skills zu validieren, Qualifikationslevels aufzuzeigen und vergleichbar zu machen und die Mobilität von Saisonarbeitskräften im Tourismus zu erhöhen.

Validierungstool testet Soft Skills: von Arbeiten unter Druck bis Zeitmanagement

Das Tool testet jene zehn Kompetenzbereiche, die von den ArbeitgeberInnen in Tourismusbetrieben am meisten geschätzt werden: Teamwork, Zeitmanagement, Entscheidungsfähigkeit, Planungsfähigkeit, Kundenorientierung, Führungsfertigkeiten, Arbeiten unter Druck, Loyalität und Engagement, interpersonelle Fähigkeiten und Lernbereitschaft.

VALITS umfasst Fragen, intuitive und situative Übungen. Am Ende des einstündigen Tests wird ein Profil über die Soft Skills des Users erstellt. Das Certificate kann dem Lebenslauf bzw. Europass beigefügt werden. Ein Vergleich zu den vom jeweiligen Tourismussektor erwünschten Benchmarks ist ebenfalls möglich. Der Nutzer hat den Vorteil, seine Fähigkeiten in einem objektiv bewerteten Format nachzuweisen. In erster Linie richtet sich das Tool an junge Saisonarbeitskräfte im Tourismus, für Berufs- und Bildungsberater und Jobagenturen.

Career Guidance App erhöht Arbeitsmobilität zwischen Branchen

Zusätzlich zum Kompetenz-Test gibt es noch eine Career Guidance App. Ein weiteres Ziel des Projekts ist es, die cross-sector-mobility zu erhöhen. Fähigkeiten, die jemand in der Tourismusbranche erworben hat, sind auch für andere Branchen wertvoll. Hier werden aktuelle Vollzeit-Arbeitsmöglichkeiten in verschiedenen Ländern und Tourismussektoren angezeigt. Gerade für Saisonarbeitskräfte eröffnen sich dadurch auch alternative Karrieremöglichkeiten.

VALITS kann in den Sprachen Englisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch und Bulgarisch absolviert werden und ist für User kostenlos.

Das Entwicklungsteam von VALITS besteht aus Wissenschaftern, Informatikern, Bildungsanbietern und Trainingsagenturen. VALITS befindet sich am Ende der Testphase und wird von Unternehmen und Wirtschaftskammer begrüßt.

Informationen zu VALITS:


Das könnte Sie auch interessieren:

Netzwerk-Frühstück im Techno-Z Saalfelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.