Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) ermöglicht österreichischen Energiekund/-innen, eine aktive Rolle in der Energieversorgung einzunehmen und die Energiewende mitzugestalten. Salzburg Research entwickelt Lösungen für die Herausforderungen von gemeinschaftlicher Erzeugung bzw. -Verbrauch von Energie im Rahmen von lokalen Energiegemeinschaften.

Österreich soll bis 2040 klimaneutral werden und bereits 2030 seinen Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien gewinnen. Lokale Energiegemeinschaften bringen aber nicht nur neue Chancen, die Einbindung ins Energiesystem birgt auch Herausforderungen.

Für eine reibungslose Integration sollten Verbrauch und Erzeugung innerhalb der Gemeinschaft in Echtzeit aufeinander abgestimmt sein. Salzburg Research entwickelt dafür gemeinsam mit Partner/-innen aus Forschung und Wirtschaft passende Lösungen. Es sollen Möglichkeiten geschaffen werden, dass derartige Energiegemeinschaften zur Stabilität und Leistungsfähigkeit des Energienetzes beitragen können, in dem z. B. Lastspitzen reduziert und Flexibilität bereitgestellt werden können. Auf Basis einer eingehenden Analyse wird eine erweiterbare, modulare und skalierbare IT-Systemarchitektur für eine einheitliche Integration und den Betrieb von lokalen Energiegemeinschaften konzipiert. IT-Security und Privatsphäre „by Design“ werden berücksichtigt.

Salzburg Research trägt zur digitalen Umsetzung und für die reibungslose Kommunikation innerhalb der lokalen Energiegemeinschaften bei. Wir arbeiten an einer Kommunikationsarchitektur, die eine flexible, zuverlässige und bidirektionale Anbindung zwischen den Beteiligten einer Gemeinschaft bzw. externen Organisationen ermöglicht.

ECOSINT wird im Klimaund Energiefonds des Klimaschutzministeriums gefördert.

Mehr Info: ECOSINT – Energy Community System Integration